pictoral - Insekten - Hornisse [Vespa carbro]

pictoral

Hornisse [Vespa carbro]

Fotograf: Christian Hahn

Copyright Information: pictoral 2006 - Christian Hahn
Internet: pictoral - http://www.pictoral.de
Titel: Hornisse [Vespa carbro]
Genre: Makro, Natur, Insekten, Hornisse [Vespa carbro]

Technische Daten:

Objektiv: Tamron SP DI 90mm 1:2,8 Macro
Kamera: Nikon D70
Einstellung: Manuell
Dateiformat: RAW

Bestimmungsschlüssel:

Überordnung: Neuflügler (Neoptera)
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Unterordnung: Taillenwespen (Apocrita)
Überfamilie: Vespoidea
Familie: Faltenwespen (Vespidae)
Unterfamilie: Echte Wespen (Vespinae)
Gattung: Hornissen (Vespa)
Art: Hornisse

Beschreibung:

Unter Hornisse (Vespa crabro) versteht man im deutschsprachigen Raum eine Art der sozialen Faltenwespen (Vespidae), die zur Gattung der Großwespen oder umgangssprachlich Hornissen (Vespa) gezählt wird. Im englischsprachigen Raum werden mit dem entsprechenden Begriff hornet auch andere Arten bezeichnet, beispielsweise Dolichovespula maculata, die häufig in den USA vorkommt.

Die Hornisse ist die größte in Mitteleuropa lebende soziale Faltenwespe. Die Körpergröße der Königin beträgt bis zu 35 Millimeter, die der Arbeiterinnen 18 bis 25 Millimeter und die der Drohne 21 bis 28 Millimeter. Sie bildet einjährige Staaten. Ihr Flug erinnert eher an den eines großen Käfers als an den einer Wespe. Weltweit sind bisher zehn geografische Farbformen beschrieben worden. Die Königin gründet im Frühjahr allein ein Nest, indem sie die erste Wabe und den Beginn einer Schutzhülle aus einer papierartigen Masse aus zerkautem Holz fertigt. In diese Wabe legt sie befruchtete Eier, aus denen Larven schlüpfen, die sie selbst bis zur Verpuppung mit Insekten füttert. Aus diesen Larven entstehen Arbeiterinnen, auch Hilfsweibchen genannt, die der KÖnigin dann fast alle Arbeiten abnehmen.

Im Herbst - auf dem Höhepunkt der Volksentwicklung - schlüpfen junge Königinnen und Männchen (Drohnen). Die Drohnen entstehen aus nicht befruchteten Eiern, haben also nur einen Satz Chromosomen. Allein die begatteten jungen Königinnen überwintern. Der Rest des Volkes stirbt spätestens beim ersten Nachtfrost. Das alte Nest wird im nächsten Jahr nicht wieder besiedelt.

Hornissen ernähren ihre Brut von fast allen überwindbaren Insekten (z. B. Fliegen, Wespen, Bienen, Heuschrecken, Käfer, Raupen, Spinnen, Libellen, etc.). Dabei kann ein gut entwickeltes Hornissenvolk pro Tag bis zu ein halbes Kilogramm Insekten erbeuten. Erwachsene Tiere ernähren sich von Baum- und Pflanzensäften, die sie an Baumwunden aufnehmen oder sich durch Nagen an jungen ästen beschaffen. Außerdem gehen sie im Spätsommer auch gelegentlich an Fallobst.

pictoral ist Bildhaft. Spektralfotografie: Bilder im nahen Infrarot bzw. ultrarot(NIR), sichtbaren Licht(VIS) und ultra Violett(UV). Hier finden Sie Bilder in folgenden Rubriken: Makro, Insekten, Pflanzen, Nahes Infrarot(NIR), Berichte über Indochina, Kambodscha, Vietnam, Kanada und Fliegenfischen! pictoral is Bildhaft: You find images abouth Spectralfotographics in the following channels: Near Infrared (NIR), visible Light(VIS) and Ultaviolett(UV). This Amazing Photos you must seen!

pictoral wurde 2004 erschaffen.